Spetsofai – Paprika-Wurst-Eintopf

1 kg Paprikaschoten
1 Dose Tomatenstücke oder -pürree (ca. 400g) *
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
4 griechische Bratwürste (Loukanika) **
5 EL Olivenöl
1/2 Teel. Zucker
je 1 Teel. getr. Thymian und Oregano
1 Prise Muskatnuss
Salz, schwarzer Pfeffer
etwas gehackte Petersilie

.

DSC_0380

Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und in grobe Streifen schneiden.  Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein hacken, Würste in breite Scheiben schneiden.

In einer Schmorpfanne Olivenöl erhitzen, die Wurstscheiben auf allen Seiten anbraten und wieder herausnehmen.

Paprikastreifen in die Pfanne geben, anbraten bis die austretende Flüssigkeit verdampft ist und ebenfalls wieder aus der Pfanne nehmen.

Jetzt die Zwiebeln im verbliebenen Fett glasig dünsten, Knoblauch dazugeben und kurz mitdünsten. Zucker und Gewürze darüberstreuen, die Tomaten zugeben, umrühren und kurz aufkochen lassen.

Paprika und Wurst wieder in die Pfanne geben, alles gut vermischen und bei geringer Hitze ca. 45 Minuten schmoren lassen. Wenn nötig, wenig Wasser zugeben, die Soße soll aber dick sein.

Das Spetsofai ein paar Minuten abkühlen lassen und mit Petersilie bestreut servieren.

Kali Orexi ! :-)

.

*  Wenn im Sommer reife Tomaten erhältlich sind, kann man auch ca. 600 g frische Tomaten verwenden. Diese müssen aber gehäutet und entkernt werden.

** Loukanika sind hierzulande nicht immer zu bekommen. Uns schmeckt Spetsofai auch mit Rindswürstchen, geräucherter Bauernbratwurst, Mettwürstchen,  Merguez oder Debrezinern..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.