2012 – Zweiter Tag

Heute war uns nach Ausschlafen, also wurde das Tagesprogramm ein wenig angepasst.

Nach dem Frühstück fuhren wir, mit Bankomat-Stopp in Kokkari, durch Samos-Stadt, um meinen Begleitern wenigstens einen kleinen Eindruck des Inselhauptortes zu vermitteln.

Da die Priorität dieses Jahr auf Natur-, Landschafts- und Unterwasserfotografie liegt und eine Woche sowieso viel zu knapp ist, werden wir uns den Rest von Samos-Stadt schenken.

Wir nehmen die Strasse nach Agia Paraskevi und biegen bald auf die Schotterpiste ab, die auf den Profitis Ilias führt. Unser kleiner Jeep kommt ziemlich ins schwitzen, aber irgendwann parken wir zwischen den Sendemasten und der kleinen Kapelle. Die Aussicht von hier oben ist phantastisch, das fotografische Licht um die Mittagszeit allerdings weniger und so gebe ich nach wenigen Versuchen auf und beschäftige mich damit, einen hektischen Schwalbenschwanz auf den Sensor zu bannen, was mir nach einer Weile dann auch gelingt.

We cannot display this gallery

Anschliessend rumpeln wir den Berg wieder hinunter und fahren weiter nach Agia Paraskevi, wo die Füsse im Meer und die durstigen Kehlen in der Taverne ihre ersehnte Erfrischung bekommen.

Nach dieser Pause nehmen wir die Schotterpiste nach Kamara unter die Räder, die uns über Galazio und die Agios Antonios Kapellle wieder zurück in die Zivilisation führt.

We cannot display this gallery We cannot display this gallery

Weiter geht es dann auf Asphalt nach Kerveli, wo wir etwas gegen unseren Hunger tun und anschliessend im Meer nach Erfrischung und fotogenem Getier suchen. Mir kommt erfreulicherweise mein erster „Himmelsgucker“ vor die Linse.

We cannot display this gallery We cannot display this gallery

Auf dem Rückweg machen wir noch einen Supermarkt-Stopp und dürfen das abendlich erleuchtete Samos-Stadt von oben bewundern.

We cannot display this gallery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.