2012 – Sechster Tag

Nach dem Frühstück und „klar Schiff“ machen in unserem Domizil in Ambelos brechen wir auf in Richtung Ireon. Unterwegs werden noch Zutaten für die abendliche Pastakocherei und einige Liter Samoswein erstanden, bevor wir über Ireon und Pagondas in die Berge fahren.

Dort dürfen wir für die letzten zwei Nächte das Wochenendhäuschen von Freunden nutzen.

Ich war schon einige Male hier oben, aber bin immer wieder begeistert von der traumhaften Aussicht auf die Ebene von Chora mit dem Flughafen, dem Meer und der türkischen Küste.

We cannot display this gallery

Nach einer Weile des Geniessens begebe ich mich in die kleine Küche und koche Pasta Trapanese für „meine Samioten“, die nach und nach den Feldweg zum Häuschen heruntergerumpelt kommen.

Wir verbringen einen wunderschönen Abend auf der Terrasse mit Pasta, Wein, Mondschein und Sternenhimmel. So ist Urlaub! :-)

We cannot display this gallery

 

 

9 Antworten auf „2012 – Sechster Tag“

  1. Hallo Anja,
    Schön mal wieder was von dir zu lesen, hat mir gefallen.
    Vielleicht gibts ja eine Fortsetzung von zu Hause.
    Grüße von der anderen Insel

    Mathias

  2. Hallo Mathias,

    klar geht es weiter, diesen Tagebucheintrag habe ich heute Nachmittag geschrieben. ;-)
    Der Rest kommt wahrscheinlich morgen.

    Grüßle auf die andere Insel,
    Anja

  3. Moin Anja,

    ich bin gerade erst wieder zu Hause. Du hast Dein Tagebuch so anschaulich geschrieben, daß ich das Gefühl habe hier und dort dabei gewesen zu sein ;-)

    LG
    Jorgo

  4. Liebe Anja,

    habe dein bis hierher so zauberhaft schön geschriebenes Tagebuch mit den superschönen Fotos mit Genuss gelesen. Besonders der Schmetterling, aber auch die Abendlichter haben mich beeindruckt.
    Fühlte ähnlich wie Joerg SH – das soll aber nun nicht heißen, dass ich jetzt nicht mehr nach Samos will ;-)- im Gegenteil, jetzt erst recht!

    Viele liebe Grüße –
    Ingrid

    PS: Freu mich schon auf die Fortsetzung

  5. so toll deine kleinen Geschichte da will man sofort wieder hin macht mich ein wenig traurich denn ich weiß das ich nächstes Jahr nicht nach Samos kommen kann. Sehr toll deine Berichte.

    MfG
    Sabine

  6. Hallo!
    Ich schreibe hier einfach mal drauflos- Schöner Bericht mit tollen Fotos- wir sind seit drei Wochen wieder zuhause und ich freue mich über die Eindrücke- nett dass Du sie teilst!

  7. @Jorgo: Mir war so, als wärest Du tatsächlich das ein oder andere Mal dabeigewesen. ;0)

    @Ingrid: Vielen Dank, meine Bilder und Geschichten sollen ja auch Appetit auf diese wunderbare Insel mit den liebenswerten Menschen machen.

    @Sabine: Das kann ich sehr gut nachfühlen, bei mir ist es auch noch ziemlich unsicher, ob ich nächstes Jahr wieder auf unsere Trauminsel komme.

    @Manou: Ich schreibe einfach mal – Danke, gerne! ;0)

    Die letzten Tagebucheinträge müssen leider bis heute Abend warten. Der Alltag hat mich wieder… *seufz*

  8. Hallo Anja
    Toller Reisebericht und schöne Fotos.Ich vermisse Dich auf Samos.at was ist blos geschehen?Ich habe Deine Obiektiven Berichte immer sehr gern gelesen.
    Grüessli aus der Schweiz Kurt

  9. Vielen Dank, Kurt! Objektive Berichte kannst Du doch hier auf der Trauminselseite lesen (oder in unserem Forum welche schreiben?) ;-). Es passt eben nicht jede Community für jeden. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.